Startseite / Aufwärts / Neue Seiten / Impressum / Über uns / Danksagung


Startseite
Aufwärts

Karl Wilhelm Ramler

Der Hauslehrer von Löhme (bei Werneuchen)

1725

23. Februar: Karl Wilhelm Ramler wird in Kolberg/Hinterpommern geboren, wo sein Vater Steuerinspektor ist.

1736–1738

Ramler geht in die Stadtschule und wird anschließend nach Stettin auf das Schinmeyersche Waisenhaus gegeben. Später besucht er die Lateinschule des Waisenhauses in Halle.

1742

Ramler studiert in Halle zunächst Theologie und wechselt dann zur Medizin.

1746

Juni: Karl Wilhelm Ramler bekommt die Hauslehrerstelle auf der Domäne Löhme bei Werneuchen.

1748

Im Kadettenkorps lehrt er 15 Jahre lang als Maître de la Philosophie.

1750

Er ist Herausgeber der »Kritischen Nachrichten aus dem Reiche der Gelehrsamkeit«.

1786

Er wird Mitglied der Akademie der Wissenschaften.

1790–1796

Er leitet das Berliner Nationaltheater.

1798

11. April: Karl Wilhelm Ramler stirbt in Berlin; dort befindet sich seine Grabstätte auf dem Alten Sophienkirchhof.

Download:

Festschrift zum 250. Geburtstages des Dichterpastors F.W.A. Schmidt


Werneuchen-Aus alter Zeit

ist ein Buch zur Geschichte der Stadt Werneuchen und

Eine Vorschau finden Sie hier: Werneuchen - Aus alter Zeit - Google Books-


© www.heimatheft.de Senden Sie ihre E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: M.Kuban@gmx.de 
Martin Kuban, Werneuchen, Stand: 04. Dezember 2014