Startseite / Aufwärts / Neue Seiten / Impressum / Über uns / Danksagung


Startseite
Aufwärts

Das "alte" Schönfeld -auf Lithografien

Von Schönfeld sind uns verschiedene Motive auf einer Lithografie aus dem Jahre 1899 erhalten geblieben. Der Steindruck (Lithografie) wurde 1796 von Alois Senefelder bei seinem Versuch entdeckt, preiswert Noten zu drucken. 1837 erhielt ein französischer Lithograph ein Patent auf eine farbige Form der Lithografie, die nun Chromo- Lithografie oder Farblithografie genannt wurde.

So hochwertig die Chromo-Lithografien sind, so aufwendig ist auch ihre Ausführung. Das farbig zu druckende Bild wurde in bis zu 21 Grundfarben zerlegt und in ebenso vielen Schritten einzeln übereinander gedruckt. Das Ergebnis ist ein rasterfreies Bild, das von seiner Qualität fast an echte Ölfarben herankommt. Die Chromo- Lithografie erlebte ihre Blütezeit in den Jahrzehnten vor und um 1900 als aufwendiges Reproduktionsverfahren für Bilder in Büchern und Lexika, ebenso für Plakate und Postkarten. Um 1910 wurde sie durch das billigere Raster-Druckverfahren verdrängt. Heute sind die sehr farbenprächtigen "Chromos" als kulturgeschichtliche und drucktechnische Kostbarkeiten zu begehrten Sammelobjekten geworden.

Download:

Festschrift zum 250. Geburtstages des Dichterpastors F.W.A. Schmidt


Werneuchen-Aus alter Zeit

ist ein Buch zur Geschichte der Stadt Werneuchen und

Eine Vorschau finden Sie hier: Werneuchen - Aus alter Zeit - Google Books-


© www.heimatheft.de Senden Sie ihre E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: M.Kuban@gmx.de 
Martin Kuban, Werneuchen, Stand: 04. Dezember 2014