Startseite / Aufwärts / Neue Seiten / Impressum / Über uns / Danksagung


Startseite
Aufwärts

Der Friedhof

Um die ehemalige Wehrkirche Weesow herum liegt der Friedhof. Er dehnte sich ursprünglich nicht rund um die Kirche sondern nur auf einer Seite aus. Als durch die Pestwellen um die Jahre 1350 und 1415 der Platz nicht mehr ausreichte, wurden einige Toten wahrscheinlich aber auch vor dem Ort beerdigt. Mit der eigentlichen Nutzung des Geländes ausschließlich als Friedhof wurde wahrscheinlich erst im 15. Jahrhundert nach der Dorfzerstörung durch die Hussiten begonnnen.

Der Friedhof hat sich also von seiner Gründung bis heute in seiner ursprünglichen Form innerhalb der ehemals 2 Meter hohen Kirchenmauern aus Feldsteinen erhalten. Er hat viel erlebt. Pest- und Grippe. Hussiteneinfall, die Schweden, Franzosen und die Weltkriege. Hier fanden Weesower Bürger, die Einwohner der Stadt aus allen Schichten ihre letzte Ruhe. Durchwandert man die Reihen der Gräber sollten uns die Leichensteine Auskunft und Andacht geben.

Doch am Eingang von der Dorfstraße zeigen uns nur dunklere Grasnarben und Mauerreste den Verlauf, der im Boden verlaufenen Fundamente alter gemauerter Grüfte. Doch Grabsteine gibt es nur wenige. Jetzt wollen wir uns darum zu den auf der anderen Seite befindlichen Grabmälern wenden. Zuerst, umgestürzte Grabmäler und verrostete schmiedeeiserne Zäune. Außer den Toten, welche in den Gräbern liegen, auf die uns die Leichensteine Auskunft geben, befinden sich hier eine große Menge anderer, welche ganz einfach bestattet wurden. Der Standesunterschied, welcher sie während ihres Lebens von einander fern hielt, hat jetzt aufgehört. Der Gutsbesitzer, Halbbauer und der Stallarbeiter steht hier im gleichen Range. Doch das Ansehen der Entschlafenen, hat mit ihren Leben nicht geendet, wie das eines Theaterstückes, wenn das Stück ausgespielt hat.

 

 

Download:

Festschrift zum 250. Geburtstages des Dichterpastors F.W.A. Schmidt


Werneuchen-Aus alter Zeit

ist ein Buch zur Geschichte der Stadt Werneuchen und

Eine Vorschau finden Sie hier: Werneuchen - Aus alter Zeit - Google Books-


© www.heimatheft.de Senden Sie ihre E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: M.Kuban@gmx.de 
Martin Kuban, Werneuchen, Stand: 04. Dezember 2014